Der Süden ruft

Leishmaniose Impfung - Schutz für den Bulldog

wz-newsline.de
wz-newsline.de

Der Erreger der Leishmaniose (Leishmania infantum, L. tropica) wird durch den Stich der kleinen blutsaugenden Schmetterlings- oder Sandmücke verbreitet und übertragen. Daher ist diese Krankheit auch an das Vorkommen dieser Mückenart gebunden.


marco-rossi.de
marco-rossi.de

Sandmücken sind in tropischen bis subtropischen Gebieten weit verbreitet (gesamtes Mittelmeergebiet). Aber auch in Süddeutschland entlang des Rheingrabens und in der Südschweiz wurden Sandmücken nachgewiesen, die als mögliche Überträger angesehen werden.

 

Würde sich ein Hund infiziert haben, müssen nicht gleich Symtome auftreten. Stellen sie aber nach einer Reise in die Mittelmeerregion Veränderungen fest wie Fieber, Haarverlust im Augenbereich und Gewichtsverlust, könnte dies auf eine Leishmaniose-Erkrankung hindeuten. Auch innere Organe können betroffen sein und zu Veränderungen des Blutbildes, Gelenkentzündungen und Nierenversagen führen.

In der Vergangenheit war eine Prohylaxe der Leishmaniose des Hundes beschränkt auf eine Verminderung des Kontaktes mit Sandmücken durch Verwendung von Insektiziden.

Jetzt gibt es die Impfung gegen die Leishmaniose des Hundes.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Der Continental Bulldog ist ab 01.01.2015 anerkannt

Bulldog NEWS

Continental Bulldog Shop
Hier geht es zum Shop
Continental Bulldog Welpe
öfter mal ein neues Bild

Black Pumps Black Nose im Bett

Continental Bulldog Welpen
Bulldog Welpe Conti's Emma
Continental Bulldog Welpe Black Pumps
Die kleine Bulldogge BlaBla auf Herrchens Schoß
Continental Bulldog Welpe Zeichnung
Continental Bulldog Zeichnung
Continental Bulldog Züchter Breeder
Hier wohnen wir und unsere Kumpels
Black Pumps Continental Bulldog Welpen
Grillparty mit Herrchen
Continental Bulldog Welpen und Züchter
Continental Bulldog Züchter
Continental Bulldog Welpe
Continental Bulldog - Rennbahn